Was ist KNX/EIB ?

KNX steht für ausgereifte, genormte und intelligente Vernetzung moderner Haus- und Gebäudesystemtechnik. Entweder dient die 230-V-Netzleitung (Powerline), eine zusätzlich zur Netzleitung verlegte Busleitung oder eine Funkübertragung als "Nervenbahn" zwischen Geräten und Anlagen im und am Haus. KNX steuert gewerkeübergreifend zum Beispiel Heizung, Beleuchtung, Jalousien, Belüftung und Sicherheitstechnik. Dadurch entsteht ein System, das wirtschaftlich arbeitet und den individuellen Bedürfnissen der Menschen entgegenkommt. Durch diese Möglichkeit der Vernetzung sind Funktionen – auch in Zukunft – realisierbar, die bisher nur mit hohem technischem Aufwand oder auch gar nicht zu verwirklichen waren. Stellen Sie sich vor: Durch Umdrehen des Haustürschlüssels oder mit einem Schalter neben der Tür schalten Sie einfach beim Verlassen der Wohnung zum Beispiel abschaltbare Steckdosen, das vergessene Kellerlicht oder die Herdplatte aus. Sie sehen schon anhand solcher kleinen Beispiele, welche Möglichkeiten in KNX stecken: maßgeschneiderter Wohnkomfort, erhöhte Sicherheit und optimale Wirtschaftlichkeit.